SONNTAG, 11. APRIL 2021
Startseite
Info & News
Geld-Report
Report-Artikel
Glashaus
Downloads
Recherche
Beratung
Kontakt
Preisliste
Dukatus
Valida Valora
Kapitalrechner
Fragen & Antworten
Kommentare
Abstimmungen
Fernsehen
Teamwork
Impressum
Nutzungshinweise
PFS24-Banner zum Verlinken

ANZEIGE:
jansass: Design Agentur Hamburg

 
Kommentare: Tabulos, satirisch und vom Zeitgeist befreit
Seite drucken 
 

Mit souveräner Kraft und einem kräftigen Schuss Humor
gegen behagliche Trägheit.

Mit Sorgfalt und Diskussionskultur
gegen gleichgeschaltetes und betreutes Denken,
gegen Herdentrieb und gegen Leichtsinn.

.


Die Geschichte der Freiheit ist eine Geschichte des Widerspruchs.
(Woodrow Wilson, 28. Präsident der USA von 1913 - 1921)

.
              Stier Ich möchte einen Kommentar abgeben!

                                  Wenn Sie Ihren Kommentar abgeschickt haben, 
                                  werden wir ihn so schnell wie möglich freischalten.

_______________________________________________________________
StierWer wagt es, dem König die Wahrheit zu sagen?
Der Narr soll es wagen!
Der König lässt jedem den Kopf abschlagen!
Das kann der Narr am besten vertragen! He, hoppla!
(Hans Scheibner: Das Narrenlied)
_______________________________________________________________

Falls es hier jemanden gibt, den ich noch nicht beleidigt habe,
den bitte ich um Entschuldigung.
(Johannes Brahms)
_______________________________________________________________


Argus Auge: Die Kuh gehört zu Deutschland
14.01.15 
Von: Argus Auge
Ich darf in Deutschland eine Kuh anbeten. Das erlaubt mir das Grundgesetz (Religionsfreiheit). Ich darf in Deutschland aber nicht "Ungläubige" im Namen der Kuh bedrohen oder gar umbringen. Das verbietet mir das Grundgesetz. Unsere politische Klasse schafft es nicht, den Bürgern zu vermitteln und durchzusetzen, dass unser Grundgesetz für ALLE gilt, die in Deutschland leben (wollen). Statt zu integrieren, sät sie mit dümmlichen Parolen den Spaltpilz. Parolen, die so falsch sind, dass nicht einmal das Gegenteil richtig ist. Ein Desaster.

Scheubli denkt laut: Große Volkstrottel
13.01.15 
Von: Lupo Scheubli
Bei all dem, was aktuell so läuft, sag ich Ihnen jetzt mal was: Parteipolitiker sind im allgemeinen prinzipienlose Heuchler, die außer ihrem Machtstreben keine eigenen Überzeugungen haben. Unser Grundsatz ist: Je größer die Heuchelei, desto unsichtbarer wird sie. Ich als alter Polit-Haudegen und eigentlicher Bundeskanzler beherrsche das ja aus dem ff. Wenn die Bürger dann so naiv sind und unseren Worten Glauben schenken, obwohl wir ja ständig anders handeln, äh, dann dürfen sie sich nicht wundern, dass wir sie für große Trottel halten.

Argus Auge: So viel Freiheit muss sein!
12.01.15 
Von: Argus Auge
Kurt Westergaard, Charlie Hebdo, Morgenpost, Pegida, Tegida: So viel Freiheit muss sein!

Scheubli denkt laut: Schröders anständige Menschen
11.01.15 
Von: Lupo Scheubli
Haben Sie das neulich mitbekommen? Da ruft der Ex-Bundeskanzler Schröder, der sich leider immer noch als Bundeskanzler anreden lassen darf, obwohl er nicht mehr ganz lupenrein ist, und eher auf der Gazprom-Schiene mit Schweizer Zielbahnhof, der ruft dazu auf, die anständigen Menschen sollten auf die Straße gehen und den anderen, also den unanständigen, ordentlich den Marsch blasen. Der Schröder, anständig: Immer schön von oben herab den Spaltpilz aussäen. Als inoffizieller Bundeskanzler werde ich dem mal richtig meine Meinung geigen und bei der Gelegenheit nach ein paar speziellen Konten befragen. Das interessiert mich auch als Schatzkanzler.

Argus Auge: Das Ende der Privatheit
10.01.15 
Von: Argus Auge
Terror-Anschläge wie die in Paris sind Wasser auf die Mühlen der weltweiten Geheimdienste, die jeden Menschen unter Generalverdacht stellen, endlos Daten sammeln und sie in unvorstellbar riesigen Computerhallen speichern. Das Internet und die von uns mitgetragene Vernetzung von Geräten jeglicher Art bis hin zu fernbedienbaren Waschmaschinen mögen nützlich sein. Doch sie verschaffen den machtvollen und weitgehend unkontrollierten Staatsdiensten jeglichen Einblick in die Privatsphäre der Bürger. Die globale Überwachung schreitet so schnell voran, dass das Ende jeglicher Privatheit für jeden Menschen absehbar ist. Wir sind betroffen.

Weitere Seiten <<  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | >>


   

 
 
Die Deutschen zwischen Größenwahn und Selbstverleugnung Die Deutschen zwischen Größenwahn und Selbstverleugnung
"Noch nie stand Deutschland so einsam da wie unter Angela Merkel", schreibt Markus Vahlefeld in seinem im Mai 2017 erschienenen Essay. Die deutschen Leitmedien aber stehen an ihrer Seite und erklären zu Demokratiefeinden, die nicht dem "humanitären Imperativ" der Bundeskanzlerin folgen. Diese moralische Hochnäsigkeit bestimmt das neue deutsche Selbstwertgefühl, gepaart mit Heuchelei und Hybris. Deutschland sieht sich als das letzte aufrechte Land dieses Erdenrunds und isoliert sich zusehends von den nachbarlichen und westlichen Staaten. "Es gibt einige gute und sehr gute Texte über die geistig-moralische Wende, die von der Kanzlerin zum politischen Programm erhoben wurde. Dieser hier - ich meine das Buch von Markus Vahlefeld - ist der beste", schreibt Henryk M. Broder im Vorwort. So ist es.


 

 
 
Stimmen Sie ab
Kann Deutschland die Währungshoheit innerhalb der EU zurück erlangen?